Journal18012019

Kleine Schritte, große Gefühle.
Immer am Rand entlang.
Mit Vorsicht
ganz ohne Genuss.

Journal17012019

Der Krug geht so lange zum Brunnen
bis er tanzt

aus der Reihe tanzt

und du das Wasser rauschen hörst.

Dieser Tag kann sich nicht entscheiden. Macht auf Frühling, Herbst und Wolkenbruch.
Mir ist es gleich. Hab mein Leben in die Tasche gepackt und lausche.

Ausstieg in Fahrtrichtung links.

Da schlägt mein Herz.

Aufgefressen

langweilige Bürokratie
frisst Menschenleben

Dasein
und Zuversicht

Umbruchzeiten

Die Welt dreht sich weiter, das beruhigt die Gemüter und täuscht über vieles hinweg.
Ach, Krieg gab es schon immer. Auch Armut und Ungerechtigkeit. Früher war auch nicht alles besser und ganz wichtig: das ist doch kein Weltuntergang.

Ich kann das nicht so sehen.
Denn erstens ist die Welt in der Vergangenheit schon öfter untergegangen. Unwiderbringlich für Millionen und Abermillionen Menschenleben – und zweitens
wird sie dieses Mal mit Karacho scheitern.

Die Klimakatastrophe ist schon auf der Zielgerade. Nimmt immer mehr Fahrt auf. Aber wenn wir Pech haben, dann bekommen wir noch ein Häppchen Faschismus ab.
Soviel Zeit bleibt uns noch.

Die Sterne stehen günstig am Katastrophenhimmel.

Herzschlag

noch zögere ich
mit dem Liebesgedicht
aber irgendwann
nehme ich mein Herz
an die Hand
und überreiche es dir

denn ohne dich
schlägt es nicht

Journal13012019

Alle Welt räumt auf und schafft Platz.

Ich muss schmunzeln und denke, das ist eine gute Vorbereitung auf das Alter. Auf die Zeit, wenn deine Habseligkeiten in eine Nachttischschublade passen müssen.
Wenn du dann bei Marie Kondo richtig aufgepasst hast, kannst du dich kurz vor dem Sterben in eine angenehme Position falten, damit du im Sarg eine gute Figur machst.

Journal12012019

Heute ist wieder #12von12 Zeit. Immer wieder vergesse ich, dass ich fotografieren wollte.
Die Geschenke für Kuba gehen mir nicht aus dem Kopf. Klein und leicht müssen sie sein. Praktisch und nachhaltig. Ergiebig und originell.
Jedes Jahr wieder die Herausforderung.
Und jedes Jahr wieder der Lohn in Form von Freude und Dankbarkeit.

Genug Ansporn also um neue freudespende Geschenke für die Freundinnen und Freunde dort zu finden.

Betten bauen

Beste Entspannung zum Feierabend: Susanne auf Facebook und Instagramm beim Bauen zuschauen.

So schöne Sachen kann sie machen!
Und drüber schreiben auch.

Journal10012019

Es schreibt sich nicht leicht in diesen Tagen.
Sie mögen keine Spuren hinterlassen.

Sich einfach nur in vergangene Zeit auflösen.

Weil Erinnerungen viel zu kostbar sind.

Journal08012019

Alltag.

Schneller als gedacht. Schaler als in der Erinnerung.

Ablenkung durch Schmerz. Flucht in die Sachebene. Verteidigung des Seins.

Es geht ums Ganze.

Immer.

←Older